Self-Checkout im Hofladen? Klar!

Der Wunsch der Stunde von Konsumentinnen und Konsumenten: Einheimische, saisonale Produkte, ohne lange Transportwege auf dem Buckel. Frisch und saisonal soll’s sein! Das alles findet man in einem Hofladen, soweit so gut. Wäre da nicht die Geschichte mit dem Bezahlen. Wir kennen das Problem: die regionalen Schätze sind auserkoren, man steht vor dem Kässeli und beim Blick ins Portemonnaie stellt man meistens ernüchternd fest: zu wenig Münz oder zu grosse Nötli. Dieser Frust muss nicht sein. Mit der Option bargeldlos zu bezahlen ist das Problem gelöst und die Kundinnen und Kunden zufrieden. Das Bedürfnis nach bargeldlosen Bezahlmöglichkeiten ist nicht neu, hat aber durch die Corona-Pandemie sicherlich zusätzlich Schub erhalten.

 

Alternative zur Hofkasse?

Die gibt’s, «ds Milchhüsli» ein Selbstbedienungs-Hofladen auf dem Dorfplatz in Oberstocken macht’s vor. Zwischen hausgemachter Konfi, Eiern von glücklichen Hühnern, knackigen Äpfeln und frisch geerntetem Salat steht eine Selfcheckout-Kasse wie beim Detailhändler, mit allem drum und dran, Waage, Scanner und Zahlterminal. Die Bedienung ist einfach. Produkte scannen oder auf dem Bildschirm auswählen und “Bezahlen” klicken. Die Kasse übergibt den offenen Betrag automatisch an das Terminal. Ein manuelles eintippen ist nicht notwendig (und somit eine grosse Fehlerquelle minimiert). Alle gängigen Karten, auch PostFinance Card, werden akzeptiert.

 

Wer steckt hinter dem Milchhüsli?

Zwischen Höfen und Zwieselberg im Kanton Bern auf dem Hof Riedern wohnt und arbeitet die fünfköpfigen Familie Zehnder. Cornelia Zehnder führt den Hofladen zusätzlich zur Direktvermarktung des selbst produzierten Freilandfleisches aus Mutterkuhhaltung (Beo Natura). Im Milchhüsli findet sich, was in der Region wächst und produziert wird. Ein super Zusammenspiel zwischen unterschiedlichen Direktvermarktern rund um «ds Milchhüsli». Der Anspruch an die Produkte ist hoch: nachhaltige Spitzenqualität zu fairen Preisen, damit treffen sie ins Schwarze! Das grosse berufliche Know-how der beiden (Metzger, Landwirt, Fachfrau Hauswirtschaft, Inhaberin des Wirtepatents) in Kombination mit vielen Ideen und dem Mut sie umzusetzen, macht sie zum unschlagbaren Team.

 

5 Fragen an Cornelia Zehnder:

Wie entstand die Idee für die Eröffnung des Milchhüslis?

Der Gedanke schwirrte schon länger in unseren Köpfen herum. Der Standort, die Räumlichkeiten – wenn ein Hofladen, dann dort. Mit dem Kauf der alten Milchannahmestelle durch die Burgergemeinde Oberstocken wurde aus einer unkonkreten Vorstellung plötzlich etwas Handfestes. Die Umsetzung von der Theorie in die Praxis erfolgte spontan, aus dem Bauch heraus und wurde innerhalb eines Monates realisiert.

Ihr habt euch für ein modernes Kassensystem entschieden, weshalb?

Uns war von Anfang an wichtig und klar, dass wir «ds Milchhüsli» so professionell und modern und doch so persönlich und nah wie möglich gestalten und führen möchten. Das Kassensystem Arcavis, mit seinen vielen Facetten und der gleichzeitig einfachen Handhabung, schien uns genau das richtige zu sein und wir wurden nicht enttäuscht.

Wie erleichtert Arcavis euren Alltag?

Die Arcavis App ist uns eine grosse Hilfe. Wir können jederzeit den aktuellen Kassenstand prüfen und wissen anhand der angezeigten Verkäufe auf einen Blick, was aufgefüllt werden muss.

Wie geht ihr mit dem Thema Food Waste um?

Neben der Kasse steht unser Food Waste Korb. Unverkaufte Waren können von unseren Kundinnen und Kunden «gerettet» werden, den Betrag bestimmt jeder selbst. Was übrig bleibt, verarbeite ich zum Beispiel zu Suppen, die im Kühlschrank vom «Milchhüsli» landen.

Habt ihr einen Tipp für andere Hofladenbesitzer?

Seid Professionell, nutzt digitale Mittel wo nötig und kombiniert sie mit so viel Nähe wie möglich.

 

Die Vorteile von Arcavis für ihren Hofladen auf einen Blick:

  • Self-Checkout mit einfacher intuitiver Bedienung
  • bargeldlose Bezahlmöglichkeiten inkl. TWINT
  • Vielseitige Auswertungen
  • Waagenanbindung
  • Verknüpfung mit Webshop

Kundinnen und Kunden schätzen bei Produkten Regionalität, Frische und Nachverfolgbarkeit. All diese Punkte werden in einem Hofladen vereint. Sich in Kundenbedürfnisse hineinzudenken ist ein entscheidender Erfolgsfaktor, der sich lohnt. Arcavis ermöglicht ein unkompliziertes Einkaufen, auch ohne Bargeld. Die aktuellen Verkaufszahlen haben sie mit der Arcavis App jederzeit im Blick.

 

Einfach mal Testen? Hier geht’s zur kostenlosen Demoversion.

Fragen? Beantworten wir gern! Sie erreichen uns unter +49 (0)6542 96328340